Jugendbauerhof San José

Das herrliche Caney-Tal, das Wasser und die Berge der Anden, Tiere und Blumen sind für viele Kinder eine wichtige Hilfe, Krieg und Gewalt zu vergessen. Unter der Koordination von Padre Henry Cucaita leiten die vier Franziskanerinnen den Jugendbauernhof San José. Für 60 Jungen und 60 Mädchen von 12 bis 17 Jahren ist dieser Ort eine Heimat geworden.

 

 

Die Jugendlichen besuchen eine öffentliche Schule und können sogar das Abitur machen. Zwei Stunden am Nachmittag widmen die Kinder den landwirtschaftlichen Projekten beider Heime: Sie versorgen die Tiere, arbeiten im Garten , ernten Obst und Kaffee. Eine wichtige Quelle für den Selbstunterhalt des Internates. Daneben bleibt genug Freizeit für Sport, Musik, Handarbeit und für die liebste Freizeitbeschäftigung: fürs Baden im angrenzenden Fluss.