Menschenrechte

P. Omar leistet in Villavicencio mutige Menschenrechtsarbeit. Er will den Vertriebenen, Gefolterten und Ermordeten eine Stimme geben. Er hat begonnen, in einer Datenbank das Unrecht, die Morde und furchtbaren Menschenrechtsverletzungen zu sammeln. In öffentlichen Ausstellungen erinnert er an die Opfer und zeigt den Angehörigen, dass ihre Mütter, Väter, Kinder nicht vergessen sind. Die Stiftung unterstützt ihn in dieser wichtigen Arbeit seit vielen Jahren.