September 2014

25.09.2014 - Benefizlauf der Grünewaldschule Aschaffenburg

Groß war die Freude aller Schüler, dass ihr Lauf ein derartiges Ergebnis hervorbrachte. Rektor Pop konnte mit 2.750 Euro einen wirklich sagenhaften Erlös des Benefizlaufes der Grünewaldschule übergeben.

Ein toller Beitrag zur Bildung ärmster Kinder in Kolumbien zu unserem Projekt Schule für Alle. Lehrer, Schüler und Eltern können sich sicher sein, dass jeder Cent bei den Ärmsten in Kolumbien ankommen wird.

Unsere Schulkinder in Kolumbien bedanken sich tausendmal bei allen Beteiligten für diese wunderbare Solidarität.

 

24.09.2014 - Kleiderbasar Nilkheim

Zweimal im Jahr bieten die Frauen des Nilkheimer Kleiderbasars Kleidung für Babys und Kinder an. Daneben sind Spielsachen und Kinderwägen im Angebot. Die Nachfrage nach den erstklassigen Waren ist immer riesengroß, sodass sich schon vor dem Öffnen der Türen im Nilkheimer Bürgerhaus Schlangen bilden.


In diesem Jahr hat sich die Gruppe wieder einmal selbst übertroffen. Es kam ein Rekorderlös von 13.800 Euro zusammen, der an die Verkäufer weitergereicht wird. Die "Provision" für unsere Kinder sind 3.100 Euro. Ein tolles Ergebnis, das viel Not in Kolumbien lindern wird.


Herzlichen Dank an alle, die in der Vorbereitung, im Verkauf und in der Cafeteria tätig waren. Tausend Dank, mil gracias im Namen unserer Kinder.

 

20.09.2014 – Benefizkonzert des Kolumbienkreises Pfarrweisach


Herzlich begrüßte Walburga Albert, die Leiterin des Kolumbienkreises Pfarrweisach, beim Benefiz-konzert alle Mitwirkenden und die zahlreichen Konzertbesucher. Es war zum 25. Jubiläum des Kreises bereits das zweite Konzert, das die Pfarrweisacher Gruppe in diesem Jahr liebevoll vorbereitet hat.

Drei Musikgruppen gestalteten den Abend in der Herz Jesu Kirche in Maroldsweisach. Den Auftakt machte die Jugendblaskapelle Unterpreppach unter der Leitung von Stefan Groh. Das Orchester mit über 40 jungen Blasmusikern begeisterte mit seinen modernen Stücken das Publikum.

Die Liedertafel Hafenpreppach mit ihrem Dirigenten Jens Fertinger ließ traditionelle Chormusik erklingen. Auch sie konnte das Publikum in ihren Bann ziehen.

Für den Kinderchor Ebern war es einer der ersten Auftritte. Der Dekanatskantor Wolfgang Schneider konnte den Kindern aber alle Nervosität nehmen und das Publikum applaudierte begeistert für Gesang und Darbietung der Kleinen.

Johannes Mauder gab anhand von aktuellen Fotos einen kurzen Einblick über einige Einzelschicksale unserer Kinder und zeigte, was mit den Spendengeldern vor Ort in Kolumbien geleistet wird. Er dankte den Mitwirkenden, dem Kolumbienkreis und allen Konzertbesuchern für ihre treue Hilfe auf dem Weg der Hoffnung. Besonders schön war es, dass sich die Kinder des Chores und die Jugendlichen der Blaskapelle für Gleichaltrige in Kolumbien engagieren. Sr. Cornelia, die wieder einmal die Freunde vom Kolumbienkreis besuchte, dankte herzlich für alle Unterstützung.

Die Stiftung Weg der Hoffnung betreut im 40. Jahr ihres Bestehens derzeit über 1.500 Kinder, Jugendliche und Familien in Kolumbien.

Am Ende des Benefizkonzertes konnte sich der Kolumbienkreis über den lang anhaltenden Applaus der Zuhörer und über ein beeindruckendes Spendenergebnis freuen. Diese Freude geben sie an unsere Kinder in Kolumbien weiter, sodass das Konzert für alle ein großer Erfolg war.

Herzlichen Dank, mil gracias an den Kolumbienkreis Pfarrweisach für alles Engagement über das ganze Jahr, besonders aber für das wunderbare Konzert.