Mai 2015

08.05.2015 - Citylauf in Aschaffenburg

 

Jedes Jahr wird die Laufgruppe des Wegs der Hoffnung größer, die sich am HVB-Citylauf in Aschaffenburg beteiligt. Nicht persönliche Bestzeiten oder Platzierungen stehen im Mittelpunkt, sondern alle wollen sich mit andern Laufbegeisterten für den Weg der Hoffnung bewegen.

 

Die Zeit des späteren Siegers, des Kenianers Abraham Kipyatich, von 21,47 Minuten über die 8km-Strecke hat zwar keiner erreicht, aber jeder gab sein Bestes, um den Weg der Hoffnung würdig zu repräsentieren. Insgesamt 13 Teilnehmer erreichten für die Stiftung das Ziel.

 

Nachdem das Laufen in der Gruppe so viel Freude macht, wollen wir die Beteiligung auch im nächsten Jahr wiederholen. Vielleicht mit einer noch größeren Gemeinschaft? Wenn Sie Zeit und Lust haben, für unsere Kinder in Kolumbien zu laufen, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns. Herzliche Einladung!

 

 

03.05.2015 - Spendenübergabe Benefizlauf Pfarrweisach: Für Kinder in Kolumbien auf den Beinen

Zum "Blütenlauf" hat der Kolumbienkreis Pfarrweisach eine Veranstaltung erklärt, die er als Benefizlauf für den Weg der Hoffnung organisierte. Bei einem Lauf, für den man die Länge der Strecke selbst wählen konnte und bei dem es nicht auf die Geschwindigkeit ankam, ging es darum, ein Zeichen der Solidarität und Mitmenschlichkeit für unsere Kinder in Kolumbien zu setzen.


"Machen wir uns auf den Weg für einen guten Zweck!" Mit diesen Worten startete Landrat Wilhelm Schneider den ersten Benefizlauf in Pfarrweisach, den der Kolumbienkreis zugunsten von Kindern in Kolumbien veranstaltete. Er ging als Schirmherr des Benefizlaufes nach seinem Grußwort als erster auf die Strecke. Auch Bürgermeister Ralf Nowak beteiligte sich als Läufer.

Pfarrer Richard Brütting sprach von einer Anregung zur schützenden Hilfe für notleidende Menschen in Kolumbien.

Durch blühende Landschaft führte dieser Weg, in einer kleineren Runde vom Spielplatz Pfarrweisach über Junkersdorf zurück in den Pfarrsaal von Pfarrweisach. Eine große Runde mit etwa acht Kilometer Länge führte noch nach Rabelsdorf und in weitem Bogen zurück. Unterwegs boten die Ministranten für die Kinder Spiele an.

Organisiert wurde der Benefizlauf von Walburga Albert und ihrem Team. Mit dieser großartigen Idee hat der Kolumbienkreis wieder einmal viel Engagement und Liebe für unsere Kinder in Kolumbien bewiesen. Die Läufer erwanderten und erliefen 2.800€, die im Mai 2015 an die Stiftung übergeben wurden. Der Erlös geht wie immer ungeschmälert an unsere Kinder und Jugendlichen in Kolumbien.

Einen großen Dank für diese wunderbare Aktion an den Kolumbienkreis Pfarrweisach!