Oktober 2015

25.10.2015 - Hochzeit von Maike und Martin

Dass Menschen statt Geschenken anlässlich eines (runden) Geburtstages oder bei einem besonderen Hochzeitstag an unserer Kinder in Kolumbien gedacht haben, kam schon häufiger vor. Zum ersten Mal kam aber ein junges Hochzeitspaar auf die Idee, statt persönlicher Geschenke unsere Kinder in Kolumbien zu unterstützen.

Maike und Martin Stöfen-Kamm haben ihren gemeinsamen Lebensweg mit diesem großen Geschenk begonnen.

Maike schreibt uns: „Martin und ich sind darauf gekommen, das Geld zu spenden, weil wir schon alles haben, was wir uns wünschen können. Dafür sind wir sehr dankbar. Wir haben auch schon sehr viel Gutes über die Stiftung „Weg der Hoffnung“ gehört. .... Kinder brauchen ein sicheres Zuhause, eine ausgewogene Ernährung und auch Bildung, um es in ihrer Zukunft einmal leichter zu haben als ihre Eltern. Damit können sie der Armut entkommen. Wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, dass 20 Kinder für ein Jahr in die Schule gehen können, erfüllt uns das mit großer Freude. Das ist das schönste Hochzeitsgeschenk, das man sich vorstellen kann.“

Dem lässt sich eigentlich nichts hinzufügen, außer unseren herzlichen Dank und die besten Segenswünsche für Maikes und Martins Lebensweg. Aber wenn er schon so gut begonnen hat, kann die Zukunft nur gelingen.

Über 20 Kinder können mit den geschenkten 3.000€ jetzt die Schule besuchen. Auch für sie eine gute Wendung auf ihrem Weg aus Armut und Not. Mil gracias in ihrem Namen an Maike und Martin!