Presseberichte
23.01.2009 - Mehr als 16.000 Morde im Jahr 2008 in Kolumbien
Geschrieben von: AFP   
Freitag, den 23. Januar 2009 um 21:09 Uhr

Bogotá (AFP) — In Kolumbien sind im vergangenen Jahr mehr als 16.000 Menschen ermordet worden. Wie die Polizei bekannt gab, belief sich die Zahl der Mordopfer auf 16.140 - gut tausend weniger als im Jahr 2007. Im Jahr 2002 hatten die Behörden noch fast 29.000 Morde registriert. Laut einer Regierungsstatistik kamen vergangenes Jahr zudem 407 Geiseln frei, unter ihnen die ehemalige Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt sowie acht Ausländer.

Weiterlesen...
 
21.01.2009 - Mit der Palme kommt die Angst
Geschrieben von: Siegener Zeitung   
Mittwoch, den 21. Januar 2009 um 21:05 Uhr

Betzdorf - »Agrosprit führt in die Sackgasse« / Weltladen und Miseror diskutierten über Lage in Kolumbien

sz– »Mit Vollgas in eine verhängnisvolle Richtung« – so sieht der Weltladen Betzdorf die Verwendung von Agrosprit als Alternative zu Erdöl. Um die Folgen der grünen Goldgräberstimmung am Beispiel eines Landes aufzuzeigen, hatte der Weltladen jetzt Susanne Breuer, Kolumbien-Referentin von Misereor, zu einem Vortrag eingeladen.

 

Weiterlesen...
 
11.12.08 - Interview mit Flor Rodriguez

"Den absoluten Härtefällen helfen"

Flor Rodriguez (26) stammt aus dem kolumbianischen Dorf Villahermosa. Im Bürgerkrieg floh ihre Familie nach Villavicencio. Die Stadt pflegt seit langem eine Städtesolidarität mit Aschaffenburg. Die Stiftung Camino de la Esperanza ermöglichte Flor Schulbildung und Studium. Als Leiterin des Schulprogramms entscheidet sie, welchen Kinder aus den Elendsvierteln die Stiftung den Schulbesuch ermöglicht. Mit ihr sprach Nina Körner.

Weiterlesen...
 
« StartZurück123456789WeiterEnde »

Seite 4 von 9